Aktuelle Ausgabe

Ausgabe 2, 2019

Krankenpflege Akademie bietet moderne und erstklassige Fortbildung für Krankenpflegekräfte. Sie erhalten aktuelle und praktische Fachinformationen in einem hochwertigen Fachmagazin verbunden mit den Vorteilen des E-Learnings. Für jeden bestandenen Test erwerben Sie einen anerkannten Fortbildungspunkt und erhalten ein Fortbildungszertifikat. Damit bilden Sie sich auf bequeme und angenehme Art und Weise fort. Wann und wo Sie wollen. In dem Tempo, das Ihnen liegt. Zu Themen, die Sie interessieren. So bleiben Ihre klinischen Kenntnisse und Fähigkeiten auch fachübergreifend auf dem neuesten Stand. Lesen Sie die Artikel aus unserer neuesten Ausgabe, die Sie interessieren und machen sofort den Online-Test. Sie erhalten Ihr Fortbildungszertifikat sofort nach dem bestandenen Test.

Mit Ausnahme der Extrasystolie ist das Vorhofflimmern die häufigste Rhythmusstörung (2) des Herzens. Im Jahr 2016 wurden in deutschen Krankenhäusern ca. 20 Millionen stationäre Behandlungsfälle registriert. Etwa 300.000 davon wurden mit Vorhofflimmern oder Vorhofflattern diagnostiziert. (5). Da die Wahrscheinlichkeit an Vorhofflimmern zu erkranken mit dem Alter steigt und die Bevölkerung älter wird, steigt auch die Häufigkeit des Vorhofflimmerns. (6)...

Weiterlesen

Kontrakturen haben im klinischen Alltag eine hohe Bedeutung. (1) Doch was genau ist eigentlich eine Kontraktur und wie entsteht sie? Es lassen sich verschiedene Arten und Formen von Kontrakturen unterscheiden, welche je nach ihrer Erscheinungsform und Entstehungsursache eingeteilt werden können. Verschieden Risikofaktoren können das Entstehen von Kontrakturen begünstigen. Dennoch gibt es zumeist nicht die eine Ursache für eine entstandene Kontraktur. Egal, woher eine...

Weiterlesen

Kontrakturen haben im klinischen Alltag eine hohe Bedeutung. (1) Wahrscheinlich hat jede/r Pflegende im Rahmen der Ausbildung schon etwas über Kontrakturenprophylaxe gehört. Besonders Bewegungsübungen stehen häufig im Zentrum des Unterrichts und den Pflegenden wird erklärt, dass z. B. aktive, assistive und passive Bewegungsübungen notwendig sind, um die Entstehung von Kontrakturen zu verhindern. Doch wann soll im stressigen Stationsalltag noch Zeit...

Weiterlesen

Oft herrscht ein reger Betrieb in Notaufnahmen – überfüllte Wartezimmer, lange Wartezeiten und ungeduldige Patienten fordern sowohl das Pflegepersonal als auch Ärzte tagtäglich heraus. Nicht alle Patienten, die in eine Notaufnahme kommen, können gleichzeitig behandelt werden. Deswegen ist die Entscheidung, welcher Patient zuerst behandelt werden muss, besonders wichtig. Pflegekräfte müssen erkennen können, welche Patienten kritisch krank sind und...

Weiterlesen

Der Nachtdienst im Krankenhaus sieht eine Vielzahl an Aufgaben für die Pflegenden vor. Diese Aufgaben werden nicht selten auf nur sehr wenigen Schultern verteilt und der Personalschlüssel in der Nacht ermöglicht oft keine patientenadäquate Versorgung. Nachtdienste bringen Gesundheitsrisiken für Pflegende und beeinflussen auch das Sozialleben. Pflegende können durch gesunden Schlaf, gute Ernährung oder eine ausreichende Aktivität ihre Gesundheit trotz...

Weiterlesen

Die Erkrankung am Bauchspeicheldrüsenkrebs stellt mit geschätzten 18.600 Neuerkrankungen pro Jahr bei Männern die 10.- und bei Frauen die 6.-häufigste Tumorlokalisation dar. In mehr als 95 % der Fälle handelt es sich dabei um ein Adenokarzinom des Pankreas – die häufigste und gleichzeitig aggressivste Erkrankungsform. Beim überwiegenden Teil der Patienten kommt zum Zeitpunkt der Diagnosestellung nurmehr eine palliative Behandlungsstrategie...

Weiterlesen

Der Eierstockkrebs gehört zu den aggressiven Krebserkrankungen der Frau. (1) Jedes Jahr erkranken in Deutschland circa 7.400 Frauen neu an dem sogenannten Ovarialkarzinom (Eierstockkrebs). Somit erkrankt etwa jede 6. Frau im Laufe des Lebens an dieser Krebserkrankung. (2) Das Ovarialkarzinom entsteht in über 90 % der Fälle spontan und es existieren weder charakteristische Früherkennungssymptome noch wirksame Screeningmöglichkeiten. (3) So kommt es, dass die...

Weiterlesen

Fast jeder Mensch erlebt im Laufe seines Lebens eine virale Hauterkrankung. Wohl am häufigsten sind hierbei vulgäre Warzen, welche meist an Händen und Füßen auftreten. Aber auch andere Erkrankungen wie eine Herpesinfektion der Lippen oder die Gürtelrose sind bekannt. Ebenso sind viele Kinderkrankheiten viraler Art. In dieser Fortbildungseinheit sollen verschiedene virale Erkrankungen erläutert werden. Einige davon lassen sich guterkennen,...

Weiterlesen

Die Zahl der Menschen mit einem Tracheostoma nimmt auch in den ambulanten und stationären Pflegeeinrichtungen stetig zu. Neben dem korrekten Umgang mit der Trachealkanüle ist die pflegerische Versorgung des Tracheostoma eine wichtige Maßnahme bei diesen Pflegekunden. Die Tracheostomapflege erfordert spezielles Fachwissen der zuständigen Pflegekräfte. In dieser Fortbildungseinheit geht es daher um die Pflegeziele der Tracheostomapflege. Im Mittelpunkt steht dabei...

Weiterlesen

Anspruch auf ein Entlassmanagement hat – einen entsprechenden Versicherungsstatus vorausgesetzt – jeder Patient im Anschluss an einen Aufenthalt in einem Krankenhaus. Schon bei der Aufnahme wird die Entlassung des Patienten geplant. Zeigt sich während der Behandlung, dass eine poststationäre Versorgung sichergestellt werden sollte, ist es notwendig, die an den Schnittstellen agierenden Casemanager, Sozialarbeiter und Pflegekräfte zu involvieren. Die vorliegende...

Weiterlesen

In allen Betrieben, öffentlichen Einrichtungen und Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens gewinnt – auch durch gesetzliche Vorschriften –  die Ausbildung zum Brandschutzhelfer oder zum Brandschutzbeauftragten zunehmend an Bedeutung. Dies betrifft natürlich besonders Einrichtungen, in denen sich Menschen in die Obhut von fremden Händen geben. In Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen erwarten Patienten, Bewohner und Angehörige ein...

Weiterlesen
Ausgabe 2, 2019

Demo


Sie sind Abonnenten und möchten sich fortbilden?

Meine akademie

Einloggen