Das EKG: Grundlagen Teil 1

Autor(en): Thorsten Wiesrecker

Fakt ist: Jede Pflegefachkraft sollte in der Lage sein, bei einem Patienten ein EKG abzuleiten. Und tatsächlich gehören für viele die Vorbereitung des Patienten sowie das Anlegen der Elektroden zu Standardaufgaben, die sie jeden Tag mehrfach durchführen. Auf der anderen Seite gibt es jedoch einige Bereiche, in denen die Ableitung eines EKGs eher selten ist. Doch selbst dann, wenn Pflegekräfte häufig mit der praktischen Durchführung zu tun haben, schadet es nicht, die theoretischen Kenntnisse regelmäßig aufzufrischen. Diese Fortbildungseinheit gibt einen Einblick, welche Bedeutung die einzelnen Kurven des EKGs haben und wie das EKG korrekt angelegt wird, damit kein verfälschtes Ergebnis zustande kommt. In einer späteren Fortbildungseinheit wird es dann darum gehen, welche pathologischen Veränderungen im EKG auftreten können und woran diese zu erkennen sind. Denn auch wenn die Auswertung des EKGs eine ärztliche Aufgabe ist, so sollte die Pflegekraft dennoch über ein gewisses Grundwissen verfügen, da sie diejenige ist, die das EKG als erstes in Händen hält

Ausgabe 4, 2017 Artikel lesen

Krankenpflege Akademie ist ein multimediales Fortbildungsmagazin für alle Krankenpflegekräfte aus Krankenhäusern und Kliniken. Wir bieten Pflegenden ein breit gefächertes thematisches Angebot, um sich kontinuierlich und zeitgemäß fortzubilden.

computer_magazin.png


 Abonnieren

Einloggen