Eigenen Stress erkennen und bewältigen

Autor(en): Christiane Rex
Rubrik: Kommunikation

Der Arbeitsalltag einer Pflegefachkraft ist geprägt durch Schichtdienst, Arbeiten an Wochenenden und Feiertagen sowie durch kurzfristiges Einspringen aufgrund von Krankheitsfällen im Kollegenkreis. Jeder, der sich für einen Pflegeberuf entscheidet, kennt diese Fakten und weiß auch um die Belastung, die dadurch entsteht. Was die wenigsten wissen bzw. worauf niemand sich einstellen oder gar vorbereiten kann, ist die psychische Belastung, die ganz individuell wahrgenommen und verarbeitet wird.

Im Folgenden geht es nun beispielhaft um die psychische Belastung im pädiatrisch onkologischen Bereich. Denn Fakt ist: Die Versorgung der großen und kleinen Patienten und die Betreuung der besorgten Eltern belasten auf Dauer auch das Pflegepersonal. Krankheitsfälle durch Burn-out und andere körperliche Probleme sowie Kündigungen sind oft die Folge. Durch das Anwenden von Bewältigungsstrategien, zum einem innerhalb des Pflegeteams und zum anderen für einen selbst, ist jede einzelne Pflegefachkraft in der Lage, den Stresskreislauf zu durchbrechen und körperliche Folgen zu verhindern.

Ausgabe 2, 2017 Artikel lesen

Krankenpflege Akademie ist ein multimediales Fortbildungsmagazin für alle Krankenpflegekräfte aus Krankenhäusern und Kliniken. Wir bieten Pflegenden ein breit gefächertes thematisches Angebot, um sich kontinuierlich und zeitgemäß fortzubilden.

computer_magazin.png


 Abonnieren

Einloggen