Grundlagen der Leiblichkeit in der Pflege

Rubrik: Kommunikation

Das Konzept Leiblichkeit, welches im Zentrum vieler (pflege-)wissenschaftlicher Arbeiten steht, erscheint für pflegepraktische Bezüge oftmals ungreifbar. Leiblichkeit steht im Kontrast zu einem häufig im modernen Gesundheitssystem angewandten biologisch-anatomischen Denken, indem es von der Unterscheidung zwischen körperlichen und psychischen Vorgängen Abstand und dafür eine emotionsgebundene, patientennahe Versorgung in den Blick nimmt. Ein zentrales Element des Konzepts liegt in der Vereinbarung und Unzertrennlichkeit dieser Dinge. Viele Pflegende handeln oft vermutlich bereits unter leiblichen Gesichtspunkten, ohne sich derer bewusst zu sein. Wenn an dieser Stelle das Bewusstsein für Grundlagen des Konzepts geschärft wird, kann Leiblichkeit Handlungsoptionen im konkreten Pflegehandeln offenbaren.

Ausgabe 3, 2019 Artikel lesen

Krankenpflege Akademie ist ein multimediales Fortbildungsmagazin für alle Krankenpflegekräfte aus Krankenhäusern und Kliniken. Wir bieten Pflegenden ein breit gefächertes thematisches Angebot, um sich kontinuierlich und zeitgemäß fortzubilden.

computer_magazin.png


 Abonnieren

Einloggen