High-Flow Sauerstofftherapie

Autor(en): Sebastian Sander
Rubrik: Intensivmedizin

Der Einsatz der High-Flow-Sauerstofftherapie (HFOT; High Flow Oxygen Therapy) gewinnt einen zunehmenden Stellenwert in der klinischen sowie außerklinischen Behandlung von Patienten mit respiratorischer Insuffizienz. Sowohl in der Intensivmedizin als auch in der häuslichen Umgebung wird das Verfahren bereits erfolgreich eingesetzt. Somit stellt die HFOT eine Alternative bzw. Ergänzung zur konventionellen Sauerstoffgabe per Maske oder Nasenbrille und der nicht-invasiven Ventilation (NIV) dar. Die HFOT gewährleistet einen hohen therapeutischen Nutzen bei gleichzeitig gesteigertem Komfort für den Patienten. Die respiratorische Situation kann stabilisiert werden, ohne dass der Patient gravierende Einschnitte bei Bedürfnissen wie Essen, Trinken oder Sprechen hinnehmen muss.

Ausgabe 1, 2019 Artikel lesen

Krankenpflege Akademie ist ein multimediales Fortbildungsmagazin für alle Krankenpflegekräfte aus Krankenhäusern und Kliniken. Wir bieten Pflegenden ein breit gefächertes thematisches Angebot, um sich kontinuierlich und zeitgemäß fortzubilden.

computer_magazin.png


 Abonnieren

Einloggen