Kollegiale Beratung im Klinikalltag

Autor(en): Margret Flieder
Rubrik: Kommunikation

Auf der orthopädischen Station ist heute wieder einmal viel zu tun. 6 Patienten werden entlassen bzw. gehen in die Reha. 5 neue Patienten sind angemeldet. „Es ist so viel zu tun, eine Kollegin ist krank und dann ist auch noch in einer Stunde Kollegiale Beratung angesetzt. Eigentlich haben wir dafür gar keine Zeit“, so eine Pflegefachkraft.

Diese Aussage spiegelt den Alltag in der Pflege und gibt Hinweise, weshalb die Einführung und Anwendung von Kollegialer Beratung nicht einfach ist.

In Würdigung der anspruchsvollen Arbeit in der Pflegepraxis ist dieser Artikel ein Plädoyer für Kollegiale Beratung. Er richtet sich sowohl an Pflegefachkräfte in der Praxis als auch an Vorgesetzte bzw. Entscheidungsträger. Das Ziel ist, im Interesse der PatientInnen Praxis- und Alltagsprobleme mit Hilfe von Kollegialer Beratung besser bearbeiten zu können.

Ausgabe 4, 2016 Artikel lesen

Krankenpflege Akademie ist ein multimediales Fortbildungsmagazin für alle Krankenpflegekräfte aus Krankenhäusern und Kliniken. Wir bieten Pflegenden ein breit gefächertes thematisches Angebot, um sich kontinuierlich und zeitgemäß fortzubilden.

computer_magazin.png


 Abonnieren

Einloggen