Patientenüberwachung auf der Allgemeinstation

Autor(en): Heike Burghauve

Das Risiko, dass ein Patient auf der Allgemeinstation ein Kreislaufversagen erleidet, ist vergleichsweise hoch. Der Grund: Symptome werden häufig nicht rechtzeitig wahrgenommen und/oder es wird vom diesbezüglich nicht ausreichend geschulten Pflegepersonal zu spät bzw. inadäquat reagiert. Um die Sicherheit für den Patienten auf der Allgemeinstation zu erhöhen, wurde das Early Warning Scoring (EWS) etabliert. Das EWS ist ein Frühwarnsystem, welches mittels Erfassung verschiedener Parameter (Vitalzeichen, Schmerzskala, Wachheitsgrad etc.) die Verschlechterungen des Patientenzustandes erkennt und dafür sorgt, dass Notfallteams frühzeitig benachrichtigt werden.

Ausgabe 2, 2017 Artikel lesen

Krankenpflege Akademie ist ein multimediales Fortbildungsmagazin für alle Krankenpflegekräfte aus Krankenhäusern und Kliniken. Wir bieten Pflegenden ein breit gefächertes thematisches Angebot, um sich kontinuierlich und zeitgemäß fortzubilden.

computer_magazin.png


 Abonnieren

Einloggen