Präoperative Pflege von Menschen mit Demenz

Autor(en): Imke Hiber

In der Akutversorgung von Patienten verläuft ein Tag nach den Regeln und Vorschriften eines Krankenhauses. Es wird von den Patienten erwartet, dass sie sich dem Klinikalltag anpassen und so für einen reibungslosen Verlauf sorgen. Regeln und Vorschriften müssen erfüllt werden. Die Kommunikation mit dem Pflegepersonal, Ärzten und Mitpatienten sollte zudem möglichst ohne Probleme ablaufen. Doch demenziell erkrankte Menschen können diese Anforderungen nicht erfüllen. Ihnen fällt es schwer, sich in einer neuen Umgebung zurechtzufinden. Sie reagieren nicht der Norm entsprechend und dies kann wiederum zu erheblichen Nachteilen in der medizinischen und pflegerischen Versorgung führen. Denn gerade vor einer Operation muss die Pflegekraft mit dem Patienten intensiv in Kontakt treten, da nur mit einer guten präoperativen Versorgung der Patient optimal auf die vorstehende Operation vorbereitet ist.

Ausgabe 2, 2018 Artikel lesen

Krankenpflege Akademie ist ein multimediales Fortbildungsmagazin für alle Krankenpflegekräfte aus Krankenhäusern und Kliniken. Wir bieten Pflegenden ein breit gefächertes thematisches Angebot, um sich kontinuierlich und zeitgemäß fortzubilden.

computer_magazin.png


 Abonnieren

Einloggen