Resilienz im pflegerischen Alltag nutzen

Rubrik: Kommunikation

Begründet durch eine Studie auf einer hawaiianischen Insel in den Jahren 1955 bis 1987 rühmt sich der Resilienzbegriff in der heutigen Zeit einer immer größeren Aktualität. Denn gerade Pflegekräfte haben den Bedarf die psychische Widerstandskraft sowohl im Privaten als auch im Berufsleben zu stärken. Dies ist nicht zuletzt durch Fachkräftemangel und den demografischen Wandel bedingt, der Pflegekräfte in ihrem Berufsalltag vor zahlreiche Herausforderungen stellt. Das Modell Die sieben Säulen der Resilienznach Reivich und Shatté schlägt 7 Resilienzfaktoren vor. Inwieweit diese Resilienzfaktoren zu halten vermögen, was sie versprechen, und inwieweit sie umsetzbar sind, soll in dieser Fortbildungseinheit beschrieben werden.

Ausgabe 3, 2019 Artikel lesen

Krankenpflege Akademie ist ein multimediales Fortbildungsmagazin für alle Krankenpflegekräfte aus Krankenhäusern und Kliniken. Wir bieten Pflegenden ein breit gefächertes thematisches Angebot, um sich kontinuierlich und zeitgemäß fortzubilden.

computer_magazin.png


 Abonnieren

Einloggen