Suchen

5 Suchergebnisse für Andrea Gildehaus gefunden

Versorgung von Femurfrakturen

Das Femur – der Oberschenkelknochen – ist der längste und stärkste Knochen des menschlichen Skeletts. Trotzdem bricht dieser sehr häufig. Typischerweise tritt diese Fraktur meistens bei Menschen jenseits des 65. Lebensjahres auf. Hierbei ist das weibliche Geschlecht wesentlich häufiger betroffen. Grund dafür ist meist eine osteoporotische Veränderung, bedingt durch einen menopausalen Östrogenmangel. Die Oberschenkelfraktur kann durch einen...

Artikel lesen

Versorgung von Patienten mit Endoprothesen

Die Medizin bietet durch das Einsetzen künstlicher Gelenke ein „mehr“ an Lebensqualität für die betroffenen Patienten. Daher steigt nicht nur die Anzahl der implantierten Hüftendoprothesen und Knieendoprothesen stetig an. Fast jedes Gelenk kann mittlerweile durch einen teilweisen oder vollständigen Gelenkersatz ausgetauscht werden. Die häufigsten Gründe für eine entsprechende Notwendigkeit sind eine bestehende Arthrose oder Unfälle....

Artikel lesen

Basale Stimulation in der Pflege

Bei der Basalen Stimulation handelt es sich um ein ganzheitliches Konzept zur Wahrnehmungsförderung von Menschen mit allen Arten von Einschränkungen. Hierbei werden bewusst unterschiedliche Reize in allen Wahrnehmungsebenen gesetzt. Im Fokus stehen hierbei die Ganzheitlichkeit und das Wohlbefinden des Betroffenen. Auch ist die Beziehung zwischen dem Pflegenden und dem Patienten wichtig, welche sich intensiv aufnehmen lässt und die Möglichkeit bietet, auch auf nonverbaler...

Artikel lesen

Pflege und Betreuung von Patienten im Delir

Das Delir wird häufig in einem Atemzug mit Altersdemenz oder Alkoholentzugsdelir erwähnt. Unklare Definitionen und Unwissenheit über das Syndrom führen zu einer Verharmlosung des Delirs, was häufig schwerwiegende Folgen für die Betroffenen hat. Die Ursachen und das Erscheinungsbild eines Delirs sind vielfältig und stellen die Pflegefachkräfte vor eine große Herausforderung. Pflegende haben den unmittelbarsten Kontakt zu den Patienten und...

Artikel lesen

Aus- und Weiterbildung im Skills-Lab

Lernende in Pflegeberufen sind schon früh Konflikt- und Stresssituationen im Berufsalltag ausgesetzt. Ratlosigkeit und Selbstzweifel bei der Arbeit und in der Interaktion mit Patienten, Angehörigen oder Kollegen sind daher keine Seltenheit. Darüber hinaus erfordern auch die steigenden Anforderungen sowie die fortschreitende Technisierung in der Gesundheits- und Krankenpflege neue Lehr- und Lernmethoden. Eine Innovation auf diesem Gebiet ist das sogenannte Skills-Lab. Das...

Artikel lesen

Einloggen