Suchen

6 Suchergebnisse für Heike Richter gefunden

Funktionelle Darmbeschwerden: das Reizdarmsyndrom

Beim Reizdarmsyndrom handelt es sich um eine sogenannte funktionelle Störung des Darms: Der Arzt kann keine organische Ursache feststellen, doch die Patienten leiden unter verschiedenen Darmbeschwerden wie Blähungen, Schmerzen, Durchfall oder Verstopfung. Früher hielten die Ärzte es für eine seelische (psychische) Erkrankung, doch heute kennt die Medizin noch weitere Auslöser. Wenn ein Patient ständig über Magen-Darm-Probleme klagt, muss die...

Artikel lesen

Wechselwirkungen von Medikamenten

Ältere Menschen sind eine Patientengruppe für sich. Denn: Im Alter verändern sich die Körperfunktionen und damit auch die Fähigkeit des Körpers, Arzneistoffe zu verstoffwechseln. In dieser Fortbildungseinheit erfahren Pflegekräfte, durch welche Mechanismen Wechselwirkungen (WW) entstehen können und bei welchen Arzneistoffgruppen diese besonders häufig auftreten. Zu beachten gilt, dass Wechselwirkungen nicht nur bei verschreibungspflichtigen...

Artikel lesen

Arzneien richtig anwenden

Wie kommt der Arzneistoff an seinen Wirkort im Körper? Welche Arzneiform lässt einen konstanten Blutspiegel entstehen? Was kann man tun, damit der Patient ein Arzneimittel nicht zu häufig am Tag einnehmen muss? Wie wird ein säureempfindlicher Arzneistoff verpackt, sodass er die Magenpassage übersteht? Was muss getan werden, damit Augentropfen nach Möglichkeit nicht brennen? Wie wirkt ein Arzneimittel möglichst schnell oder lange? Mit diesen für...

Artikel lesen

Freiheitsentziehende Maßnahmen im Krankenhaus

Heike Bohnes  Rubrik: Recht

Es kann im Krankenhaus passieren, dass ein Patient aufgrund seines Gesundheitszustandes sich oder andere gefährdet. Dann werden vom behandelnden Arzt und den Krankenpflegekräften freiheitseinschränkende Maßnahmen (FEM), wie z. B. Fixierungen der Arme und Beine, Feststellen des Rollstuhls, Hochstellen der Bettseitenteile, in Erwägung gezogen. FEM sind jedoch ethisch umstritten und dürfen gesetzlich nur als letztes Mittel der Wahl eingesetzt werden. Sind sie...

Artikel lesen

Die Pflege-Charta: Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen auf Station

Die Pflege-Charta wurde 2005 von den Teilnehmern des „Runden Tisch Pflege“ erarbeitet, der vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend ins Leben gerufen wurde. Teilnehmer des „Runden Tisch Pflege“ sind Vertreter aus Verbänden, Ländern, Kommunen, Praxis und Wissenschaft. Ziel war, eine Leitlinie zu entwickeln, die für eine menschenwürdige und respektvolle Pflege steht und so die Rechtsstellung hilfe- und...

Artikel lesen

Patientenüberwachung auf der Allgemeinstation

Das Risiko, dass ein Patient auf der Allgemeinstation ein Kreislaufversagen erleidet, ist vergleichsweise hoch. Der Grund: Symptome werden häufig nicht rechtzeitig wahrgenommen und/oder es wird vom diesbezüglich nicht ausreichend geschulten Pflegepersonal zu spät bzw. inadäquat reagiert. Um die Sicherheit für den Patienten auf der Allgemeinstation zu erhöhen, wurde das Early Warning Scoring (EWS) etabliert. Das EWS ist ein Frühwarnsystem, welches mittels...

Artikel lesen

Einloggen