Suchen

4 Suchergebnisse für Margret Köster gefunden

Tiefe Beinvenenthrombose (TVT): Entstehung, Therapie, Behandlung

Eine tiefe Beinvenenthrombose ist eine häufige Komplikation bei immobilen Patienten. Die Entstehung eines Blutgerinnsels im venösen System basiert auf mehreren möglichen Komponenten. Die Einschätzung des individuellen Risikoprofils und die entsprechend angepassten Maßnahmen zur Prophylaxe sind entscheidend, um die Entstehung einer Thrombose zu verhindern. Kommt es jedoch zu einer Thrombose, sind sowohl die Diagnostik als auch die Einleitung der richtigen Therapien...

Artikel lesen

Ethik-Problem: Nahrungsverweigerung

Die Verweigerung von Nahrung ist ein gewaltloses Mittel des passiven Widerstands. Um diesen Widerstand mit einem Sinn zu füllen, muss die betroffene Person allerdings den Grund ihrer Nahrungsverweigerung offenbaren (können). Nur so kann das Verhalten als Mittel der Beeinflussung genutzt werden. (5) Das Motiv der Nahrungsverweigerung bei geriatrischen Patienten ist derweilen oft unklar, da sich viele Patienten widersprüchlich verhalten (sie äußern z. B. den...

Artikel lesen

pAVK: Risiken & Therapie

Die periphere arterielle Verschlusskrankheit (pAVK) bezeichnet eine eingeschränkte Blutversorgung der Extremitäten, bedingt durch eine Verengung einer Arterie (Stenose) oder durch einen kompletten Arterienverschluss (Okklusion). Die damit einhergehende Unterversorgung (Ischämie) der betroffenen Muskulatur geht mit starken Einschränkungen einher. Die Folgen reichen von einer eingeschränkten Mobilität über Schmerzen in Ruhe bis hin zu nicht heilenden Wunden...

Artikel lesen

Kollegiale Beratung im Klinikalltag

Auf der orthopädischen Station ist heute wieder einmal viel zu tun. 6 Patienten werden entlassen bzw. gehen in die Reha. 5 neue Patienten sind angemeldet. „Es ist so viel zu tun, eine Kollegin ist krank und dann ist auch noch in einer Stunde Kollegiale Beratung angesetzt. Eigentlich haben wir dafür gar keine Zeit“, so eine Pflegefachkraft. Diese Aussage spiegelt den Alltag in der Pflege und gibt Hinweise, weshalb die Einführung und Anwendung von Kollegialer...

Artikel lesen

Einloggen